Das Integrationszentrum Leuchtfeuer (IZL) in Erfurt berät und begleitet geflüchtete Familien und Einzelpersonen sowie Ehrenamtliche, die in der Arbeit mit geflüchteten Menschen tätig sind.

Das IZL versteht sich als eine lernende, dynamische Organisation. Neben feststehenden Angeboten entwickeln sich neue Projekte, die maßgeblich von den Bedarfen, Wünschen und Ideen der Zielgruppe abhängig sind. Diese umfasst sowohl Deutsche, Menschen mit Migrationshintergrund als auch Geflüchtete.

Ziel ist die Begegnung, Zusammenkunft und gemeinsame Aktivität aller Menschen, unabhängig von ihrer kulturellen, sozialen, religiösen Herkunft, politischen Weltanschauung, sexuellen Orientierung etc.. Weiterhin bietet das IZL mit seinen Räumlichkeiten eine Plattform für Weiterbildungen, Schulungen und Workshops.


Unsere Angebote:

  • Weitervermittlung von betroffenen Familien und Einzelpersonen (z.B. Sozial-/ Rechtsberatung)
  • Tätigkeitsfelder im Bereich der Präsenz- und Netzwerkarbeit 
  • Klientenerstgespräche (u.a. Familiengespräche, Traumaberatung)
  • Offene und niedrigschwellige Informationsarbeit & Suche nach und Pflege der Kooperationspartner innerhalb des Tätigkeitsfeldes
  • Organisation und zum Teil Durchführung der Integrations- und Bildungs- sowie Beratungsangebote
  • Begleitung und Unterstützung der Ehrenamtlichen in Ihrer Engagement und bei der Gründung von Austausch- und Diskussionsgruppen

Bericht der Thüringischen Landeszeitung (Weimar)